Frühgeschichtliche Imkerei

Mitelalterliche ImkereiEine Anfrage meines Imkervereins zu einem kleinen Vortrag war der Anstoß zu Recherchen zu Nachweisen zur frühgeschichtlicher Nutzung von Bienenprodukten und Bienenhaltung. Das Resulat ist eine Sammlung wissenschaftlicher Literatur zu den Themen Apiarchäologie und historische Abbildungen zur Imkerei und darüber hinaus zwei Vorträge zu Archäologischen Nachweisen zu Bienenhaltung und Bienenprodukten vor dem Imkerverein Hamburg-Altona im November 2009 und einem zweiten zu Bienenhaltung und Bienenprodukte im Mittelalter am Archäologischen Landesmuseum Brandenburg im Paulikloster im August 2010, die ich auf www.academia.edu online gestellt habe:

 

Bienenwachskerzen aus dem 6. Jh.Abbildungen

  • Oben: Illustration Maître des Vitae Imperatorum virgile georgiques, Bodleian Library um 1431.
  • Foto: Drei Bienenwachskerzen aus dem Gräberfeld von Oberflacht, 6./7. Jh. nach Chr. im Württembergischen Landesmuseum Stuttgart. Es sind die ältensten erhaltenen Bienenwachskerzen nördlich der Alpen.